Kolonialmöbel mit Charme

Möbel aus der Kolonialzeit müssen nicht zu wuchtig, schwer und unbeweglich wirken. Auch in einem leichten Stil mit ländlichen Elementen begeistert diese sonst massive Stilrichtung. Diese helle Vitrine mit viel Glas und leichten Intarsienmustern überzeugt zunächst einmal durch eine angenehme Raumaufteilung. Großzügige Glasflächen und lockere Vertäfelungen verleihen dem Möbelstück seinen rustikalen Charme. Die leichte Vitrine verfügt an der Unterseite über zwei funktionale Schubladen mit Metallbeschlägen und über eine dunkle Rückwand. Diese begrenzt das Möbelstück räumlich. Über drei Regalfächer hinweg gibt es zur linken und rechten Seite leichte Glasflächen, die den Durchblick gewährleisten. So lassen sich dekorative Gegenstände in dem Möbelstück perfekt in Szene setzen. Kolonial wirkt diese Vitrine wiederum durch ihre Schnitzereien. Die dunklen Akzente im Innenbereich und an der Oberseite beeinflussen den kolonialen Flair des Möbelstückes zentral.

Hier gibt es das tolle Stück!

Zierliche Kolonialmöbel mit Landhaus-Flair

Koloniale Details sind bei Möbelstücken in dieser Stilrichtung nicht unüblich. Meist wird für Kolonialmöbel ein Tropenholz verwendet, doch schädigt die Abholzung der Regenwälder den natürlichen Ökosystemen ganz massiv. Das Holz Akazie ist robust und vielseitig. Dieses heimische Holz ist in etwa 950 Varianten zu finden und verleiht jedem Möbelstück auf hochwertige Weise einen ganz außergewöhnlichen Charme. Solch ein Kolonialmöbel verspricht durch seine besondere Maserung beinahe zu einem Einzelstück zu werden. Natürlich sind die Möbelstücke stets gleich konzipiert und gleich in heller und dunkler Farbe lasiert, doch wirken Akazienhölzer oft ganz unterschiedlich. Die elegante Vitrine wirkt durch verschlungene Schnitzereien und leichte Vertäfelungen bewusst kolonial. Zwei Türen an der Vorderseite öffnen die Vitrine. Sie besitzen eine Unterteilung durch eine Rahmenstruktur aus Holz. Und doch überschneidet sich die Optik der Vitrine mit einem sonst ländlichen Stil. Solche Möbelstücke spiegeln sich sicherlich in einem ländlichen indischen Stil wider.

Massives Kolonialmöbel mit angenehmer Platzaufteilung

Im Wohn- und Essbereich könnte solch ein Möbelstück einen guten Platz finden. Allerlei dekorative Gegenstände finden in diesem Möbelstück zur Begutachtung einen geeigneten Raum. Das weiße Massivmöbel im Kolonialstil begeistert dabei mit angenehmen Abmessungen, die es auch nicht zu wuchtig erscheinen lassen. Die Vitrine schafft viel Raum durch eine Höhe von 180 cm, eine Tiefe von großzügigen 45 cm und eine Breite von 90 cm. Viel Stauraum verspricht ausreichend Platz für die Aufbewahrung zahlreicher Gegenstände. Das massive Holz sorgt für ein robustes Gewicht von 105 Kilogramm. Das massive Holz in antikweißer Lackierung ist aber nicht nur schwer, sondern garantiert auch eine stabile Verarbeitung.